DMA

Post Reply
esteban
Posts: 2
Joined: 06 May 2016 08:30

DMA

Post by esteban »

Hallo Allerseits,

in der Webseite wird mitgeteilt, dass Kunden einen direkten Markzugang haben wenn sie Futures handeln. Für mich bedeutet das: wenn ich eine Order für einen Daxkontrakt absetze, dass diese "direkt" von meinem PC aus an die Eurex landet. Stimmt das so? Oder wird meine Order zunächst an die WHS geroutet (Risikobewertung?) und dann an die Eurex weitergeleitet? Wenn das der Fall ist, dann ist das aus dem Sicht des Kunden kein direkter Marktzugang.

Danke für die Antwort!
User avatar
WHS Support
Posts: 2403
Joined: 14 Feb 2013 10:27

Re: DMA

Post by WHS Support »

Hallo Esteban,

In diesem Fall müsste Ihr PC ja direct (über Standleitung) an die Eurex verbunden sein.
Wir nutzen zur Orderweiterleitung und auch zur Marginüberprüfung Patsystems und CQG.
Diese übermitteln Ihre Order direct an die Eurex (oder jede andere Terminbörse). Wenn Sie z.B. eine Stop oder Limit Order platzieren wird diese an den Börsenserver platziert. Eine Marktorder wird ebenfalls direct im Orderbuch der Börse ausgeführt und ist auch über die T&S sichtbar.

Freundliche Grüße
Dominic
WHS
cmbigboss
Posts: 22
Joined: 10 Sep 2013 09:26

Re: DMA

Post by cmbigboss »

Ich denke hier geht es mehr um eine Grundsatz Frage. Als Privatanleger kann und darf man nicht direkt an einer Börse handeln. Es muss immer eine Dritte Partei wie Broker, Bank etc. in Anspruch genommen werden, der eine erlaubt Anbindung an die jeweilige Börse hat. Um z.B. direkt an der Eurex handeln zu dürfen muss vorher eine zertifizierte Eurex Schulung mit anschließender Eurex Händler Prüfung durchgeführt werden. Erst dann erhält man Zugang unter einer Händler ID Nummer zum Eurex System, aber es steht noch immer ein Clearer dazwischen, der die Kapitalüberprüfung durchführt. Diese Server stehen aber meistens direkt in der Eurex Zentrale, um eine Zeit Verzögerung weitestgehend auszuschließen.
esteban
Posts: 2
Joined: 06 May 2016 08:30

Re: DMA

Post by esteban »

Hallo nochmal,

danke für die ausführliche Antworten! Mir gings in erster Linie darum, zu verstehen, was mit "direkt" gemeint ist. Ich stellte mir ungefähr Folgendes vor: wenn ich eine Website im Browser aufrufe, z.B. die http://www.zerohedge.com, geschieht das quasi "direkt". Dabei sehe ich davon ab, dass auf dem Weg zu dem Server easydns.com, wo die Site gehostet wird, das Signal über mehreren Knoten und Verteiler von Telefongeselschaften und anderen Dienstleister unterwegs ist. Wenn es um die Order geht, habe ich mir gedacht, so kann das nicht so stattfinden, denn die Margins müssen zuverlässig auf dem Weg zur Börse geprüft werden. Mit der regulatorische Seite der Sache habe ich mich nicht beschäftigt - umso besser verstehe ich das jetzt. Mir scheint der Begriff direkter Marktzugang etwas gewagt und ich neige dazu, ihm mehr als Marketing zu sehen.

Beste Grüße
Esteban
User avatar
WHS Support
Posts: 2403
Joined: 14 Feb 2013 10:27

Re: DMA

Post by WHS Support »

Hallo Esteban,

der Vergleich mit dem Zugriff auf eine Webseite hat hier einige Limitationen.

Die unterliegende Frage bei DMA ist ja zumeist:

Handle ich direkt am Markt sprich and der Börse?
Für Futureshändler ist dies in der Regel eine selbstverständlichkeit. Aber z.B. Zertifikate, Optionsscheine, CFDs, und auch FX können und warden OTC gehandelt. Also nicht direkt an einer Börse.

Liegt meine Order direkt an der Börse?
Wenn Sie z.B. eine Limit platzieren, wird dieses direkt im Orderbuch angezeigt. Alternative dazu ware, die Order ist nur auf Ihrem PC oder auf dem Server des Brokers und wird bei erreichen des Preises an die Börse geschickt. Ähnlich einer Market if touched order.

Beide Fkatoren sind im Futurehandel über WHS gegeben.

Freundliche Grüße
Dominic
WHS
Post Reply

Return to “Futures”